Bücher 2011?

Diese tolle Grafik habe ich in David McCandless “Das Bilderbuch des nützlichen und unnützlichen Wissens” entdeckt. Nun überlege ich, nehme ich mir etwas davon an?

Bücher, die man gelesen haben sollte… (siehe Grafik, Quelle: Biblioforum)

Davon gelesen habe ich:
- Emma
- Die Verwandlung
- Bibel
- Das Parfum
- Die Leiden des jungen Werther
- Der kleine Prinz
- Buddenbrooks (Nie beendet, werde ich auch niemals!)

Kurz habe ich überlegt, ob ich mir diese Grafik als Grundlage meiner Bücher für 2011 nehme, aber nach kurzen Überlegungen habe ich mich dagegen entschieden. Ich meine ja, diese Bücher muss man nicht alle gelesen haben, einige davon sind sicher nicht unwichtig, aber Hauptsache ist doch, man liest generell. Außerdem finde ich, dass in dieser Grafik doch einschlägige Bücher fehlen, aber auch das liegt wohl im Auge des Betrachters.

So werde ich mich also 2011 wieder nur auf die Bücher stürzen, die mein Interesse wecken und mich meines Erachtens nach bereichern. Ja, ich bin genügsam.

2 thoughts on “Bücher 2011?

  1. Ich finde solche Listen mit “Dieser Bücher muss man gelesen haben” immer sehr unschön, sie reduzieren die Literatur auf einzelne Werke. Und vor allem sind einige von diesen “Meisterwerken” so etwas von schlecht oder langweilig, dass man sie als Normalleser eben gar nicht lesen will.

    Daher: Mach, wie Du es Dir vorgenommen hast, und lies, was Dich interessiert. Alles andere wäre ja nur eine Qual für Dich.

    PS: Die Quelle als Link wäre schön gewesen, damit man die Grafik mal in groß sieht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>