Ubuntu für Alle

Auf der Suche nach Hintergrundmotiven etc. entdeckte ich die Ubuntu-Muslim-Edition. Die grafische Darstellung gefällt mir, allerdings sehe ich keine Notwendigkeit Zitate aus dem Quran zu lesen, aber wo es den Koran gibt muss es auch die Bibel geben und tatsächlich… Ubuntu für Christen gibt es auch…. Ich bin gespannt was ich noch entdecke auf der Suche nach kleinen Einstellungen oder Designs, da ich nur als kleiner User an die Dinge heran trete bewege ich mich sicher auf anderen Pfaden als die Nerds :-D

Nachtrag: Fast hätte ich die Buddhisten vergessen, die haben nämlich auch Linux ;-)

6 Gedanken zu „Ubuntu für Alle

  1. Neben der Christian Edition gibt es auch noch eine Satanic-Edition von Ubuntu.

    (Auch wenn ich mir damit jetzt keine Freunde mache) *schnell wegduck*

  2. he he, der Link dorthin wurde mich eben auch übermittelt, da musste ich in Deckung gehen, fand das Design teilweise gar nicht sooo übel *g*

  3. Hi;
    so schlecht ist das Design ja auch nicht. Außerdem ist des ja eh nur ne scherzhafte REaktion auf die Christenversion gewesen…

    By the way: Weiß jemand, ob es sowas auch für Budisten und Judne gibt?

    Ne jüdische Version wäre doch echt cool. Statt des KDE-Tipps gibt’s da dann Hinweise nach dem Motto: “Wie verriegel ich den Gazastreifen?” oder “Wie ich’s mir mit meinen Nachbarn verscherze.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>